Frauenzentrum
Veranstaltungen im Frauenzentrum Gifhorn
http://www.frauenzentrum-gf.de/veranstaltungen.html

© 2017 Frauenzentrum

Welttag des Buches im Frauenzentrum

 

Rund 20 literaturbegeisterte Frauen fanden sich am Samstagnachmittag im Frauenzentrum ein. Bücher, Bücher aber auch Kaffee und Kuchen erwarteten die Gifhornerinnen am Welttag des Buches in der Braunschweiger Straße.

Am 23. April jährte sich zum 400. Mal der Todestag zweier ganz Großen ihrer Zunft: William Shakespeare und Miguel Cervantes.

Ein interessanter biographischer Abriss gab einen aufschlussreichen Einblick in das Wirken der beiden Literaten. Der geistige Schöpfer des Don Quijote de la Mancha starb völlig verarmt in Madrid, während es der Autor von Romeo und Julia und Hamlet zu einigem Wohlstand brachte.

Auf das Schmökern in den zahlreich gespendeten Büchern stimmte Jutta Bahr die Gäste mit einem Vortrag von zwei Sonetten aus der Feder Shakespeares und einem Gedicht aus dem Ritterroman von Cervantes ein.

Bei einer Tasse Kaffee stöberten die Frauen in den ausliegenden Werken, um zu schauen, was in ihrem Bücherregal noch fehlte. Die Auswahl war breit. Ob Unterhaltsames wie der Weltbestseller von Anna Gavalda oder die Fachpublikation von Necla Kelek, jede Besucherin fand etwas nach ihrem Geschmack. Ein bewegender Film über ein Mädchen, das durch das Lesen und die Literatur schwere Zeiten übersteht, bildete den Abschluss des unterhaltsamen Nachmittages.